Connect with us

Damen

Niederlage in Heidelberg

Photo: Ivonne Andrae

Nach drei erfolgreichen Spielen in Folge unterlagen die Wasserballerinnen vom WV Darmstadt in der 2. Wasserballliga Süd mit 9:17 gegen eine gut aufgelegte Heidelberger Bundesliga Reserve. Gegenüber dem überraschend deutlichen 20:10 Sieg der Darmstädterinnen im Hinspiel, trat diesmal eine verstärkte Heidelberger Mannschaft an.

Von Beginn an setzte Heidelberg die Darmstädterinnen mit einem dynamisch geführten Konter-Spiel und aggressiven Pressing unter Druck. Hierbei konnten sie eine Reihe von Bällen im Aufbauspiel der Darmstädterinnen erobern und direkt zu Torerfolgen nutzen. Hinzu kamen ungenutzte gute Chancen der Darmstädterinnen, sodass das erste Viertel trotz zweier Gegentore von Melek Cavlak und Romy Zigahn mit 2:6 deutlich verloren ging.

Danach verlief das Spiel weitestgehend ausgeglichen, da Darmstadt jetzt mit mehr Biss dagegenhielt.  Der Torabstand konnte sogar durch Tore von Melek Cavlak, Romy Zigahn und Nadine Andrae auf drei Tore zum 8:11 verkürzt werden. Hierbei zeigten die Darmstädterinnen sehenswerte Angriffe mit erfolgreichen Torabschlüssen. Leider kam es auch in dieser Phase zu Abstimmungsproblemen im Abwehrverhalten der Darmstädterinnen, sodass Heidelberg wieder frei zu erfolgreichen Torabschlüssen kam und der Abstand nicht weiter verkürzt werden konnte.

Kurz vor Ende des dritten Viertels konnte die starke Fabienne Heerdt auf Heidelberger Seite den alten Abstand wiederherstellen und direkt danach sogar auf 8:13 ausbauen. Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch die Darmstädter Kapitänin Lydia Sproß Anfang des vierten Viertels, war es erneut Fabienne Heerdt, die den Grundstein mit zwei weiteren Gegentreffern zum unnötig hohen 9:17 Sieg der Heidelbergerinnen legte. Mit diesem Ergebnis konnte Heidelberg den Abstand zum Tabellenführer WV Darmstadt auf zwei Punkte verkürzen.

Es spielten im Tor Maren Laux und im Feld Maren Schneider, Nadine Andrae (1 Tor),  Irina Somplatzki, Josy Stelter, Melek Cavlak (4), Lydia Sproß (1), Rieke Schneider, Isabel Andrae, Annka Schmidt, Rita Farkas, Romy Zigahn (3)

Advertisement

Weitere News

More in Damen