Connect with us

Damen

Knappe Niederlage in Uerdingen

Im ersten Spiel der  2.  Wasserballiga Nordrhein-Westfalen unterlagen die Wasserballerinnen aus Darmstadt denkbar knapp mit 11:10 gegen den Favoriten aus Uerdingen. Der Fokus der WVD-Damen liegt nach den erfolgreichen letzten Jahren (viermaliger Süddeutscher Meister) in diesem Jahr auf einer verstärkten Integration von jungen neuen Gesichtern. Mit den erst vierzehnjährigen Chiara Geraci und Nicoletta Ntampakis wurden zwei Nachwuchsspielerinnen aus der eigenen Jugend erstmalig nominiert.

Gleich im ersten Viertel kam es allerdings zum erwarteten starken Auftritt der Uerdingerinnen. Sie konnten das erste Viertel mit einem souveränen 5:2 für sich entscheiden. Der Darmstädter Neuzugang Antonia Hocks erzielte in diesem Viertel gleich  ihr erstes Tor zum 3:1 in ihrem ersten Spiel. Und Rita Farkas konnte durch einen 5m Strafwurf zum 4:2 aufholen. In der Folge gelang es den Darmstädterinnen immer besser, erfolgreich dagegen zu halten und damit die folgenden beiden Viertel jeweils mit 3:3 ausgeglichen zu gestalten.

Während Uerdingen immer wieder durch ihre beiden starken Centerspielerinnen zu direkten Toren oder mittels 5m Strafwürfen zu weiteren Torerfolgen kam,  konnten insbesondere Fabienne Andrae und Nadine Andrae mit sehenswerten präzisen und teilweise krachenden Fernschüssen und schönen Kontern das Spiel nach gutem Aufbauspiel der gesamten Mannschaft offen gestalten. Die Uerdinger Abwehrspielerinnen konnten dagegen in der starken Centerverteidigung die beiden kämpfenden Darmstädter Centerspielerinnen Rita Farkas und Ann-Katrin Schmidt immer wieder kontrollieren und Torerfolge verhindern. Aber auch in der Darmstädter Abwehr lief es ab dem zweiten Viertel zunehmend besser. Hier fand sich Centerverteidigerin Rieke Schneider immer besser zu gutem Stellungsspiel. Durch unterstützendes Verteidigen des Teams konnten die Angriffe der Uerdingerinnen immer häufiger abgewehrt werden. Hierzu trugen insbesondere Isabel Andrae und auch unsere jungen Nachwuchsspielerinnen bei. Die Konter der Uerdinger Spielerinnen wurden durch gutes Stellungs- und Wechselspiel der Abwehr oder durch schnelles Zuschwimmen der Lücken durch Antonia Hocks und Nadine Andrae vereitelt. Im letzten Viertel kam es dann zum Show Down. Uerdingen gelang in diesem Viertel kein weiterer Treffer, dagegen eröffnete ein weiteres schnelles Kontertor durch Nadine Andrae und ein verwandelter 5m Strafwurf durch Rita Farkas zum 11:10 Anschlusstreffer plötzlich die Möglichkeit zu einem Punktgewinn.

Die immer stärker werden Darmstädter Torfrau Irem Dere konnte in dieser Phase mit tollen Paraden glänzen und sogar noch einen 5m Strafwurf der Uerdingerinnen entschärfen. Leider konnten in dieser Endphase zwei eigene Überzahlspiele nicht verwertet werden – entweder stand der Innenpfosten im Weg oder das Tor wurde knapp verfehlt – damit war die knappe Niederlage besiegelt. Vom Team sowie von den Trainern Michael Behrens und Jürgen Andrae wurde das knappe Ergebnis gegen den klaren Favoriten als ein unerwarteter Erfolg eingestuft.

Es spielten im Tor Irem Dere, sowie im Feld Chiara Geraci, Nadine Andrae (4), Antonia Hocks (1),  Fabienne Andrae (3), Rieke Schneider, Nicoletta Ntampakis,  Isabel Andrae, Ann-Katrin Schmidt, Rita Farkas (2).

Advertisement

Weitere News

More in Damen